Tag: München

0

Michaela Bernhard Modedesign und der kleine Tim unterwegs im Olympiapark

 

Hallo liebe Kunden und liebe Leser,
heute gibt’s endlich mal wieder einen neuen Blogbeitrag von mir. Diese Woche haben Tim und ich die MagicCity-Ausstellung in der kleinen Olympiahalle besucht. Tim (jetzt 4 Monate alt) ist so unfassbar neugierig, dass es mir inzwischen wirklich schwer fällt mir genügend „aufregende“ Erlebnisse und Erfahrungen für ihn einfallen zu lassen. Er saugt alles um sich herum auf wie ein Schwamm und kann nie genug bekommen.

Eine Ausstellung über Street Art klang nach großen bunten Grafiken, knalligen Farben und coolen Effekten und daher nach einer guten Idee. Eingepackt in die BabyBjörn-Trage und bestückt mit Sonnenhut und Notfall-Milchflasche marschierten wir durch die heiße Sonne vorbei an jeder Menge lauten und wuselnden Touristen Tim Hofmannrüber zur kleinen Olympiahalle. Wir freuten uns auf die Klimaanlage in der Halle. Puhhhh, schwitz, wie angenehm….

Aber bevor ich zu den Fotos der Ausstellung komme noch ganz kurz ein aktuelles Foto von meinem Tim, der heute übrigens eine tolle neue Mütze geschenkt bekommen hat. 🙂 Na, was haltet ihr davon? 🙂 #megacooleMuetzen #gemeineEltern

So, aber jetzt die Bilder und Videos vieler super-kreativen und innovativen Kunstwerke renomierter Street Art Künstler bei „MagicCity – Die Kunst der Strasse„. Wir fanden es toll!!!!!!

Und hier eine beeindruckende und geniale Upcycling-Idee: Aus kleinen Spraydüsen wird ein riesengroßes Graffiti-Kunstwerk (nächstes Bild).

Und hier ein Must-See für alle Häkel-Fans: Ein komplett umhäkeltes Karussell:

Weil Tim und ich so beeindruckt waren, gibt es auch noch ein Video. Soviele Details, sooo beeindruckend und wieviel Arbeit das gewesen sein musste. Wahnsinn!

So einen Briefkasten hätte ich auch gerne! 🙂

Ein bißchen Politik ist immer mit dabei. Die „alternativen Fakten“ durften natürlich nicht fehlen. 🙂

Und zum Schluss noch Tim’s Lieblingskunstwerk mit den kleinen weissen Männchen. Was er sich dabei wohl gedacht hat……

So, das war’s von der MagicCity-Ausstellung. Als nächstes planen wir die Calligraffiti Ausstellung „The Art of Writing“ im muca zu besuchen. Wer von Euch war denn schon dort?

Bis bald und alles Gute,

Michaela

 

PS.: Wenn Du keine Updates, Tipps & Tricks, neue Designs und Sonderaktionen mehr verpassen möchtest, dann geht’s hier zur Anmeldung zum monatlichen NEWSLETTER! Vielen Dank! Ich freue mich!

PSS: Das Copyright der dargestellten Kunstwerke gehört natürlich den entsprechenden Künstlern.

0

Hallo meine Lieben,

seit gestern ist es soweit! Yippieh! Meine Kleider sind nun im Shop des kaufhauskollektiv in der HOFSTATT München erhältlich!

Das ist für mich immer noch so meeeeega-aufregend. Besser als Weihnachten. Hier ist das Beweisfoto! 🙂 Du findest die Kleider auf der Kleiderstange direkt neben der Kasse.

Kleider von Michaela Bernhard Modedesign beim kaufhauskollektiv in der HOFSTATT MünchenAlso schau doch mal vorbei und schlüpf rein! Die Anprobekabine ist direkt nebenan.

Da ich so fleißig produziert habe, passten gar nicht alle Kleider auf die Stange. Wer hätte das gedacht! Aber keine Bange, weitere Größen hängen griffbereit im Lager. Frag einfach nach! Sollte eine Größe vergriffen sein, so melde Dich einfach kurz bei mir und ich liefere diese für Dich, ganz ohne Kaufverpflichtung, nach. Easy.

Ich freue mich auf Dich!

Bis bald!

Michaela

 

TEASER: Etsy hat mir für Aktion #UnserEtsy Einkaufsgutscheine zur Verfügung gestellt, die ich an Etsy-Neulinge verteilen darf… Wie toll ist das denn! 🙂 Mehr davon in Kürze!

 

 

PS.: Wenn Du keine Updates, Tipps & Tricks, neue Designs und Sonderaktionen mehr verpassen möchtest, dann geht’s hier zur Anmeldung zum monatlichen NEWSLETTER! Vielen Dank! Ich freue mich!

0

Diese Kleider gibt es ab 9. Mai beim kaufhauskollektiv in der HOFSTATT München!

Hallo liebe Kundin und liebe Leserin,

anbei gibt es Teaser-Fotos aus der Werkstatt und dem Fotostudio zu den Modellen, die ab 9. Mai beim kaufhauskollektiv in der HOFSTATT an den Start gehen! Die Kleider werden in Größe 36 – 40 vorrätig sein. Die Größen 34 & 42 liefere ich Dir gerne ohne Kaufverfplichtung in den Laden.

Alle Kleider sind zu 100% handmade in München und freuen sich schon darauf von Dir anprobiert und gekauft zu werden!

Das Kleid „Sophie“ zeigt sich in neuer sommerlicher Bestform. Kräftiges Safran kombiniert mit schwarzem veganem Leder …..

Jerseykleid "Sophie" safran & schwarz

Kleid „Julia“ herrlich und elegant in pflaume und bordeaux. Mit mega-weitschwingendem Rock mit drapierter Saumblende. Ich weiß, dass Du haben möchtest! 🙂

Jerseykleid "Julia" pflaume & bordeaux

Eine neue Version des Bestseller-Kleids „Coco“ in herrlichem petrol und edlem Kragendetail aus schwarzem veganem Leder:

Jerseykleid "Coco" petrol & schwarz

Das Kleid „Flower“ gesellt sich mit aufregendem Rockteil und schönem floralem Motiv hinzu. Schwarz und frisches Rot.

Jerseykleid "Flower" schwarz & rot

Eine leichte Version des Kleid „Blocks“ in gedecktem bordeaux mit rosa- und silberfarbenem Akzenten. Ein Statement-Stück.

Jerseykleid "Blocks" bordeaux & rosa & silber

Wenn Du des klassisch magst. Kleid Coco ganz in schwarz. Figurumschmeichelnd umwerfend.

Jerseykleid "Coco" schwarz

Die SummerEdition des Kleid Olympia „schockiert“ mit angesagtem apricot, gelb und dunkelgrau. Schlüpf rein, es wirkt sooooo frisch! Da kann der Sommer kommen! 🙂

Jerseykleid "Olympia" apricot & gelb & grau

Da meine Kooperation mit dem kaufhauskollektiv noch bis 2. Juli dauert, werden noch weitere Designs hinzukommen. Bleib auf dem Laufenden und schau hier öfters mal vorbei. Oder melde Dich für den Newsletter an!

Bis Montag!

Alles Gute,

Michaela

2

Neue Kooperation mit dem KaufhausKollektiv

Hallo meine Lieben!

Es gibt fantastische News! Ein weiterer meiner Label-Meilensteine wird Wirklichkeit! 🙂 Ich freu mich unglaublich Dir mitteilen zu dürfen, dass es meine Jerseykleider ab 9. Mai im KAUFHAUSKOLLEKTIV Laden in der HOFSTATT (Sendlinger Str. 10, 80331 München) zu kaufen gibt!

So super! Meine Kleider mitten in München in einem richtig tollen Shop! Huch…*schwitz*freu*:-)*hüpf*

Michaela Bernhard Modedesign beim KaufhausKollektive in der Hofstatt München[clearline]

Nochmals vielen Dank an Danny und Iris für die Aufnahme ins Kollektiv!

Aufgrund dieser gigantischen News ist es hier auch kürzlich etwas still geworden, denn im Atelier laufen die Nähmaschinen auf Hochtouren. Meine To-Do und To-Make Liste scheint noch endlos zu sein und der 9. Mai rückt unfassbar schnell näher. Ich habe noch sooo viele neue Kleider anzufertigen, bis die Kollektion perfekt ist.

Dazu gehören unter anderem

  • – das Kleid Julia in Pflaume & Bordeaux
  • – eine Summer-Edition des Kleids Olympia
  • – das Kleid Sophie in kräftigem Safran mit schwarzem Lederimitat
  • – und viele mehr….

Ich werde in den nächsten Tagen und Wochen noch ein paar Work-in-Progress-Fotos und Updates für  Dich veröffentlichen, um Dich auf die neuen Kleider so richtig neugierig zu machen.

Was ist das KAUFHAUSKOLLEKTIV eigentlich?

2009 haben Iris Müller-Borchers und Daniela Mülhaupt eine Plattform geschaffen die kleinen Labels bei der Vermarktung und dem Verkauf ihrer Produkte unterstützt; ein Zusammenschluss von Künstlern, Handwerkern und Designern mit dem gemeinsamen Ziel die Kosten und Risiken für jeden Einzelnen zu verringern. Entstanden ist das KAUFHAUSKOLLEKTIV, ein mobiler Marktplatz für moderne, zeitgemäße und urban geprägte Produkte.

Quelle: www.kaufhauskollektiv.de/idee

Wo finde ich den Laden nochmal?

In der HOFSTATT Passage, Sendlinger Straße 10, 80331 München. Das ist schräg gegenüber der Rolltreppe in den Keller zu dm. Die Öffnungszeiten sind: Mo – Sa von 10 – 20 Uhr

Ich freue mich schon riesig auf Deinen Besuch! Wenn Du mich dort persönlich antreffen möchtest, dann lass uns doch einen Termin vereinbaren. Ich freue mich auf Dich!

Alles Gute, Michaela

TEASER: Neben der Turbo-Kleiderproduktion entschlüpfen der Werkstatt auch die ersten Prototypen einer nagelneuen Kollektion von Faltenröcken aus tollen Baumwollstoffen mit den herrlichsten Blumenprints der Saison. Diese Röcken wollen diesen Sommer noch unbedingt von Dir getragen werden! Noch müssen die Größen etwas angepasst und ein paar Details perfektioniert werden, aber das ist bald erledigt. Hab noch etwas Geduld! Coming soon….

Coming soon.. Faltenröcke aus Baumwollstoffen mit Blumenprints

PS.: Wenn Du keine Updates, Tipps & Tricks, neue Designs und Sonderaktionen mehr verpassen möchtest, dann geht’s hier zur Anmeldung zum monatlichen NEWSLETTER! Vielen Dank!

Lieblingskleider in Wunschfarben - www.michaela-bernhard.com
[clearline]

0

Blusen mit Herz und wie sie gemacht werden…

Herzlich willkommen, liebe Kunden, liebe Leser und liebe Nähbegeisterte,

(c) www.michaela-bernhard.com - Blusen mit Herzich habe für Sie leger geschnittene Kurzarmblusen mit eingearbeitetem Herz aus Satin entworfen und gefertigt. Vier unterschiedliche Varianten, jeweils in begrenzter Stückzahl, sind absofort im Online-Shop erhältlich.

Und da ich für technische Details immer zu haben bin und diese LIEBE, gibt es anbei eine kurze Anleitung darüber was bei der Einarbeitung selbstgestalteter Formen (in unserem Fall ist es ein Herz) in Stoff an grundsätzlichen Regeln zu beachten ist.

Wie kommt also das Herz ins Shirt? Technische Tipps!

Das Schnittmuster.

Vorab: Das Herz aus Satin ist nicht aufgenäht (appliziert), sondern direkt in den Stoff der Bluse exakt passend eingefügt. Bei solch leichten Stoffen ist dies kein einfaches Unterfangen und bedarf Geschick und Erfahrung. Aber nur keine Angst!

Zur Gestaltung und Integration einer solchen Form ist es notwendig, dass das zugrundeliegende Schnittmuster über Abnäher verfügt. Diese müssen manipuliert bzw. geschlossen werden, um dem Kleidungsstück einerseits seine Passform zu verleihen, die Arbeitsschritte zu reduzieren und andererseits klare Linien zu schaffen. Letzteres ist allerdings Geschmackssache.

(c) www.michaela-bernhard.com - Blusen mit Herz

Das Herz nun auf das Schnittmuster des Vorderteils in gewünschter Position aufzeichnen, dabei darauf achten, dass der Brustabnäher an die Kante des Herzens angrenzt, dieser kann ggfls. auch ein paar Zentimeter gekürzt werden, sollte er zu weit ins Herz hineinragen. Entlang dieser Linie im Abstand von ca. 5 – 10cm Markierungen anbringen. Diese müssen beim Einnähen des Herzens genau aufeinandertreffen.

(c) www.michaela-bernhard.com - Blusen mit HerzDas Herz kopieren und mit einer 0,5cm breiten Nahtzugabe versehen. Schnittmuster ausschneiden und Markierungen ausstanzen.

Nun zurück zum Schnittmuster der Bluse.

Jetzt muss entschieden werden, wo die Naht platziert werden soll, die entsteht, nachdem die Brustabnäher geschlossen wurden. Im Fall der Herzblusen-Kollektion ist es die vordere Mittelnaht (= von der unteren Spitze des Herzens bis zur Saumkante). Die Naht auf das Schnittmuster aufzeichnen, einschneiden und die beiden Brustabnäher mit Klebeband schließen (siehe oberes Foto). Dadurch vergrößert sich der Abstand zwischen der geraden eben festgelegten und geöffneten vorderen Mittelnaht.

Nun das Schnittteil nochmals kopieren und mit Nahtzugabe versehen. Die Herz(innen)kante benötigt eine Nahtzugabe von 0,5cm, damit das Herz wieder exakt in die entstandene Lücke hineinpasst. Die Markierungen passend zur Herzform in die Nahtzugabe einstanzen.

[clearline]

(c) www.michaela-bernhard.com - Blusen mit HerzVersäubern

Aufgrund der geringen Nahtzugabe das Stoff zugeschnittene Herz nur mit einem schmalen Rollsaum (3-fädige Overlock-Naht oder schmalem Zickzackstich) versäubern. Die Herzinnenkante der Bluse muss nicht versäubert werden. Dies geschieht durch eine schmale Steppnaht entlang der Nahtkante des eingesetzten Herzes. [clearline]

(c) www.michaela-bernhard.com - Blusen mit HerzNähen

Die untere Mittelnaht mit relativ kurzer Stichlänge schließen, jedoch unterhalb der Nahtzugabe des Herzens die Naht beenden (siehe Foto/Pfeil).

Das Herz von der oberen Mitte beginnend bis zur unteren Spitze einnähen, dabei die Naht exakt am letzten Stich der Naht der vorderen Mittelnaht beenden.

Die Arbeit wenden und die andere Hälfte des Herzes entsprechend einnähen.

Dabei darauf achten, dass die Markierungen steht’s genau aufeinander treffen, um ein „verzerren“ des Herzens zu vermeiden. Es soll nach Fertigstellung schön flach liegen.

Wer es sich für den Anfang einfach machen möchte, kann anstatt dem Herz auch einen Kreis einnähen…. Nur Mut!

[clearline]

Die Herzschablone gibt es hier zum Download! Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Über ein Posten diesen Artikels oder der Herzblusen auf Facebook, Pinterest, Twitter, google+ etc. freue ich mich! Herzlichen Dank!

Alles Gute

Michaela Bernhard

0

Neu im Shop: Blusen mit Smocking-Detail – 100% handmade!

Herzlich willkommen, liebe Kunden und Besucher,

(c) www.michaela-bernhard.com - Bluse mit Smocking-Detailin den letzten beiden Wochen habe ich an den Blusen mit Smocking-Detail gearbeitet, die ab heute im Shop erhältlich sind. Es bedurfte einigen Versuchen bis das Detail endlich so perfekt aussah, wie ich es haben wollte. Smocking macht riesig Spaß, braucht aber Übung und Zeit.

Die viele Arbeit hat sich allerdings gelohnt, denn die Blusen sehen richtig schick und edel aus!

Der Schnitt ist leicht tailliert mit rückwärtigen Abnähern, rundem Halsausschnitt und kurzen Ärmeln. Auf der Vorderseite auf Brusthöhe sitzt das plastisch-gearbeitete Smocking-Detail, sowie eine abgerundete Teilungsnaht. Das Smocking-Detail lässt einen supermodernen 3D-Effekt entstehen. Ein echter Hingucker!

Die Blusen sind ein perfektes Kombistück zu Businessoutifts oder, ganz lässig, zu einer Jeans. Egal welches Outfit, diese leichte Bluse lässt es immer elegant und edel aussehen.

Wie das Smocking-Detail angefertigt wird, sehen Sie in diesem Videoclip. Viel Spaß!

Bis bald und viele Grüße,
Michaela

Hier finden Sie die Blusen mit Smocking-Detail im Shop:

[products ids=“3232, 3264,3241″]

PS: Folgen Sie mir auf YouTube!

 

 

 

0

Herzlich willkommen liebe Besucher,

die unten gezeigten Fotografien sind aus der Ausstellung „Im Porträt: Gesichtstatauierungen der Chin-Frauen in Birma“, die 2011 im Völkerkundemuseum in München zu sehen war.

Fotografiert wurden die Frauen von Jens Uwe Parkitny der regelmäßig das Gebiet der Chin bereist. Die 22 ausgestellten Portraits entstanden im Zeitraum von 2001 bis 2007.

Hintergrund und Bedeutung der Gesichtstatautierungen:

Die Gesichtstatautierungen galten einst als Voraussetzung für die Heirat junger Chin-Mädchen. Die dafür verwendete Farbe besteht aus einer Mischung aus Ruß und Pflanzensäften und wird mit Dornkämmen in individuellen, komplexen und maßgeschneiderten Mustern in die Gesichtshaut tatauiert. Diese Kunst geht auf eine Jahrhunderte alte Tradition des Chin-Volkes zurück.

“Gesichtstatauierungen der Chin-Frauen in Birma” von Jens Uwe Parkitny

(c) Ausstellung: Mode auf der Haut – maßgeschneidert und individuell

 (mehr …)